3 gesunde Desserts im Glas

Ich liebe die Weihnachtszeit und lade dann gerne Familie und Verwandtschaft zum Essen ein. An Weihnachten wird bei mir Genuss gross geschrieben und ich bereite gerne ein Menü mit Vorspeisen, Hauptgang und Dessert zu. Egal wie viel ich bereits gegessen habe, ein kleines Dessert darf bei mir nie fehlen!

Diese drei köstlichen und gesunden Desserts kann man sich ohne schlechtes Gewissen gönnen:

  • Gesundes Lebkuchen Schokomousse mit Mango (vegan)
  • Leichter Cheesecake mit Himbeer-Chia-Marmelade (fettarm)
  • Himmlisches Vermicelles Schichtdessert mit Zimtsternen (vegan)

Alle drei Desserts sind ganz einfach zubereitet und lassen sich prima für Gäste vorbereiten. Ich bereite die drei Desserts morgens zu und bewahre die Gläser bis zum Abendessen im Kühlschrank auf. So habe ich abends dann mehr Zeit für meine Gäste und kann das Dessert ohne weitere Vorbereitung servieren. 

Diese köstlichen und gesunden Desserts habe ich in Kooperation mit Migros kreiert und mir dafür alle Zutaten, Weckgläser, Ausstechformen usw. bei Migros besorgt. 

Die drei Dessert Rezepte reichen jeweils für 4 Gläser. Ich empfehle Euch am besten gleich alle drei Sorten auszuprobieren, so ist für jeden Geschmack etwas dabei. Da die Desserts nicht zu süss sind, eignen sich übrige Gläschen auch als süsses Frühstück oder Snack am nächsten Tag.

Gesundes Lebkuchen Schokomousse mit Mango (vegan)

Zutaten:

2 reife Mangos
1/4 TL gemahlene Vanille
1 Päckchen Agar-Agar

140 g dunkle Schokolade (mind. 70% Kakao)
250 g Seidentofu
80 g Sojajogurt nature
1 TL Lebkuchengewürz

Zubereitung:

Zuerst das Mangopüree zubereiten. Mangos schälen und in Stücke schneiden, aus länglichen Mango-Scheiben kleine Sterne zum dekorieren ausstechen. Mangostücke und die gemahlene Vanille pürieren. Agar-Agar Pulver in 3 EL Wasser einrühren, kurz aufkochen, zum Mangopüree geben und gut unterrühren. Nach Bedarf mit 1 EL Süssungsmittel (z.B. Ahornsirup) abschmecken.

Für das Schokoladenmousse die Schokolade fein hacken und über dem Wasserbad schmelzen. Geschmolzene Schokolade mit dem Seidentofu, Sojajogurt und Lebkuchengewürz cremig pürieren.

Schokoladenmousse und Mangopüree im Wechsel auf vier kleine Gläser verteilen. Nach Belieben Mango-Sternen dekorieren. Die Gläser zum Festwerden mindestens 1 Stunde kühl stellen.

Leichter Cheesecake mit Himbeer-Chia-Marmelade (fettarm)

Zutaten:

30 g Sojaflocken (oder Haferflocken)
30 g Haferflocken
10 g Kakaopulver
2 EL Ahornsirup
180 g tiefgekühlte Himbeeren
3 EL Chiasamen
250 g Magerquark
100 g Jogurt nature
1 EL Ahornsirup
1 Packung Vanillezucker
50 gefrorene Himbeeren zum Verzieren

Zubereitung:

Sojaflocken, Haferflocken, Kakaopulver und Ahornsirup kräftig verrühren, bis eine glänzende, krümelige Masse entstanden ist. Auf den Boden von vier Gläsern verteilen und leicht andrücken.

Für die Himbeer-Chia-Marmelade 180 g gefrorenen Himbeeren in eine kleine Pfanne geben und mit 3 EL Wasser erhitzen. Chia-Samen einrühren und bei mittlerer Hitze für ca. 10 Minuten unter Rühren köcheln, bis die Masse eindickt. Die Hälfte der Himbeer-Chia-Marmelade auf die vier Gläser verteilen.

Magerquark, Jogurt, Ahornsirup und Vanillezucker gut miteinander verrühren. Die Hälfte der Quarkcreme auf die vier Gläser verteilen. 50 g gefrorene Himbeeren darauf verteilen.

Restliche Chia-Marmelade und Quarkcreme miteinander verrühren und die Himbeer-Quarkcreme auf die vier Gläser verteilen. Den Cheesecake im Glas für mindestens 2 Stunden kühl stellen.

Vermicelles Schichtdessert mit Zimtsternen (vegan)

Zutaten:

250 g TK Marronipüree aufgetaut
125 ml pflanzlicher Rahm (Sahne)
3 Zimtsterne (ca. 87 g)
2 EL Haferflocken
3 TL Espresso
2 Kakis

Zubereitung:

Marronipürre in eine Schüssel geben und mit der Gabel leicht zerdrücken. Rahm dazugeben und mit dem Schwingbesen kräftig verrühren, bis eine glatte Creme entstanden ist.

Zimtsterne zerbröseln und mit Haferflocken und Espresso mischen. Kakis schälen und aus länglichen Scheiben Sterne zum Dekorieren der Gläser ausstechen. Die Kakis in feine Würfel schneiden.

Keksbröse, Vermicelles-Creme und Kaki-Würfel abwechselnd in vier Gläser schichten. Gläser mit einem Kaki-Stern dekorieren und kühl stellen.

Zum Schluss – an Weihnachten sollte man auch an andere Menschen denken, denen es weniger gut geht als einem selber. Darum sammelt die Migros auch dieses Jahr mit dem Verkauf von Schoggi-Herzen Spenden. Die Spendensumme, die Ende Jahr von der Migros um eine Million Franken erhöht wird, kommt vollumfänglich den Hilfswerken Caritas, Heks, Pro Juventute, Pro Senectute und Winterhilfe zugute.

Diese drei leckeren Desserts müsst ihr unbedingt einmal ausprobieren!

Ich wünsche Euch eine schöne Weihnachtszeit.
Eure Mrs Flury 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

3 Kommentare

  1. Liebe Doris

    Vielen herzlichen Dank für diese gluschtigen Rezepte! Jetzt kann Weihnachten kommen!
    Alles Gute dir und deiner Familie, liebe Grüsse,
    Cristina vom Migros Social-Media-Team

  2. Pingback: Schokoladen Tarte vegan | Mrs Flury - gesund essen & leben

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*