Schoko Pudding Oats – Lecker und sättigend!

Ich liebe köstliche Porridge Bowls, habe aber etwas Neues für mich entdeckt: Traumhafte Pudding Oats! Die leckeren Pudding Oats schmecken lecker zum Frühstück oder als Snack und Dessert. Ich esse diese auch sehr gerne nach dem Sport, wenn ich Lust auf etwas Süsses habe anstelle von Kuchen oder süssen Riegeln.

Die Pudding Oats enthalten viel Flüssigkeit und sättigen deshalb lange. Die Menge reicht für 2 Portionen, zugeben esse ich die zwei Bowls mit Pudding Oats nach dem Laufen aber meistens alleine 😉

Wenn ihr Rezepte wie diese liebt, dann müsst ihr unbedingt auch den leckeren Beeren Porridge und das Baked Oatmeal ausprobieren.

Schoko Pudding Oats (2 Portionen)

Zutaten:

500 ml Mandelmilch (oder andere Milch nach Wahl)
150 ml Wasser
1 Packung Schoko Puddingpulver zum Kochen (ca. 46 g)
50 g Haferflocken
30 g veganes Proteinpulver (alternativ mehr Haferflocken)
25 g dunkle Schokolade (mind. 70% Kakao)
35 g Ahornsirup (oder Süssungsmittel nach Wahl)
Topping:
1 Banane, Schokolade, Granola usw.

Zubereitung:

Mandelmilch und Wasser in einen Topf geben und erwärmen. Puddingpulver, Haferflocken und Proteinpulver dazugeben und gut mit dem Schwingbesen verrühren. Unter kräftigem Rühren aufkochen und die Hitze reduzieren. Wenn die Masse eindickt von der Hitze nehmen. Schokolade in Stücken und Ahornsirup unterrühren. Pudding Oats leicht abkühlen lassen und anschliessen lauwarm oder kalt geniessen.

Auf zwei Schalen verteilen und mit Bananenstücken, Schokolade, Granola und Nüssen garnieren.

Viel Spass und gutes Gelingen beim Ausprobieren!

Print Friendly, PDF & Email

4 Kommentare

  1. Hallo
    Hab eine Frage zum Rezept Schoko Pudding Oats.
    Ich würde es hilfreich finden, wenn man zum Puddingpulver noch die Gramm Angaben hinzufügen könnte weil ich habe jetzt schon einige Erfahrungen gemacht, dass es sehr unterschiedliche Inhalte gibt zu den Päcken, dass kann eine grosse sein mit 4-5 Portionen oder kleinere und ich weiss dann nie wieviel da jetzt rein sollen 😊
    Danke und du hast immer geniale Rezept vor allem gelingsicher.

    Lg
    Daniela

    • Liebe Daniela
      Vielen Dank für deinen lieben Hinweis. Ich habe ein Puddingpulver von Alnatura verwendet und habe gerade gesehen, dass die Päckchen-Grössen meist zwischen 40 g ung 50 g schwänken. Meines war 46 g und ich werde die Menge ergänzen.
      Ganz liebe Grüsse
      Doris

  2. Hallo kann ich auch nur backkakao statt dem puddingpulver nehmen? das rezept rt sich sehr lecker an! lg

    • liebe Holly
      Wenn du das Puddingpulver weglässt würde ich 2 EL mehr Proteinpulver und 2 EL Backkakao verwenden, eventuell benötigst du auch etwas weniger Milch für dieselbe “Pudding” Konsistenz.
      liebe Grüsse Doris

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*