Beste Heidelbeer Streusel Muffins

Ich liebe einfache Muffins Rezepte wie dieses, da diese immer schnell zubereitet sind und meinen Kindern schmecken. Wohl darum gibt es auch meinem Blog mittlerweile so viele Muffins Rezepte 😉

Die Heidelbeer Muffins sind super fluffig und die Streusel darauf sind optional aber sehr empfehlenswert. Ich habe davon schon eine gesunde Variante der Heidelbeer Streusel Muffins ohne weissen Zucker veröffentlicht. Auf Wunsch von meinen Abonnenten auf Facebook möchte ich Euch diesmal aber wieder ein klassisches Rezept vorstellen.

Die Muffins schmecken frisch am besten, übrige Küchlein lassen sich auch prima einfrieren. Ich habe immer gerne etwas süssen Vorrat zuhause und lasse tiefgekühlte Muffins anschliessend ca. 2 Stunden bei Raumtemperatur auftauen.

Heidelbeer Streusel Muffins (für 12 Stück)

Zutaten:

260 g Mehl (bei mir: helles Dinkelmehl)
1 1/2 TL Backpulver
1/4 TL Salz
160 g Zucker 
110 g weiche Butter
2 Eier
1/4 TL gemahlene Vanille oder Vanilleextrakt
120 ml Milch (bei mir: Mandelmilch)
230 g Heidelbeeren
Streusel:
2 EL Haferflocken
2 EL Zucker 
1 EL Mehl
2 EL Öl (bei mir: Sonnenblumenöl)
1 TL Zimt

Zubereitung:

Backofen auf 200 Grad vorheizen. Muffinsblech mit Papierformen auskleiden.

Alle Zutaten für die Streusel zu einer krümeligen Masse verrühren. Streusel bis zur Verwendung kühl stellen.

Mehl mit dem Backpulver und Salz mischen. Weiche Butter und Zucker mit dem Schwingbesen des Mixers cremig aufschlagen. Ein Ei nach dem anderen beigeben und weiterführen, bis die Masse heller wird.

Mehlmischung unterheben und Milch im Wechsel zugeben. Zuletzt die Heidelbeeren unterheben. Teig auf die 12 Formen verteilen, darauf die Streusel verteilen.

Die Muffins im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene für 10 Minuten bei 200 Grad backen. Anschliessend die Temperatur reduzieren und die Muffins für weitere 10 – 14 Minuten bei 180 Grad fertig backen.

Wenn ihr Muffins liebt, müsst ihr unbedingt auch die gesunde Variante der Heidelbeer-Muffins ausprobieren.

Viel Spass und gutes Gelingen beim Ausprobieren!
Eure Mrs Flury 

 

Print Friendly, PDF & Email

6 Kommentare

  1. Hab ich gerade heute vom Strauch abgelesen.:-))
    In Schweden.<3
    http://www.blogellive.com

  2. Ich habe eine vegan Variante gebacken: Butter habe ich durch 50g Margarine und eine halbe Banane ersetzt und die Eier durch 2 “Chia-Eier”. Waren so lecker, dass alle sie den nicht-veganen Backwaren vorgezogen haben :)) Perfekte Konsistenz und einfach toller Geschmack.

    • Liebe Laura, Vielen Dank für Deine Ergänzungen, das tönt sich tatsächlich sehr lecker an. Ich würde diese Variante den nicht-veganen Backwaren auch vorziehen (-;
      GLG Doris

  3. Pingback: Saftiger Tassenkuchen - Schnell und Einfach gebacken - TUMBLR & TIME

  4. Ich habe die Veganevariante die hier von Laura genannt wurde nach gebacken. Gesüsst habe ich den Muffinteig mit Ahornsirup. 🙂
    Vielen Dank für das Rezept waren echt super saftig fluffig einfach super lecker!! Werde diese ganz sicher häufiger backen.

    • Liebe Vanessa
      Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zum Rezept. Mmmh ich mag die Muffins sehr gerne und muss dieser auch wieder einmal backen. Das nächste Mal werde ich auch die vegane Variante ausprobieren.
      liebe Grüsse
      Doris

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*